15. Vilser Baustofftag

Für die Zukunft gebaut mit mineralischen Baustoffen
Vils, 23. März 2011

Bereits zum fünfzehnten Mal veranstaltete Schretter & Cie für Planer und Ausführende der Baubranche den Vilser Baustofftag, diesmal mit dem Thema „Für die Zukunft gebaut mit mineralischen Baustoffen“.

Rund 100 Teilnehmer folgten der Einladung des Außerferner Mineralstoffproduzenten in die Wirtschaftskammer Reutte. Die Fachtagung widmete sich den Zukunftsfeldern mineralischer Baustoffe.

Beton – wirtschaftliche Basis energieeffizienter Gebäude
Deutlich zeigt der Baustoff Beton seine Vorteile in modernen Bauanwendungen. So können durch Betonkernaktivierungen, wie in mehreren Beiträgen u.a. durch Dr.-Ing. Michael Günther, Fa. Uponor gezeigt, wirtschaftliche Passiv- und Niedrigstenergie-Gebäude realisiert werden. Alle gestalterischen Vorteile von Beton sowie ein wegweisendes Energiekonzept zeigte Hannes Gstrein mit dem Haus Natol, Gewinner des Innovationspreises 2010 „Energiespeicher Beton“.

Beton – unentbehrlich bei der Nutzung von Erdwärme
Als fester Bestandteil moderner Gebäudeenergieversorgung hat sich die Geothermie etabliert. Erdwärmesonden im Zusammenspiel mit einer wärmeleitoptimierten Betonverfüllung liefern die nötige Energie zum Heizen im Winter aber auch zum Kühlen im Sommer.

Beton – Vielseitigkeit überrascht
Neben der hervorragenden Energiespeicherfähigkeit von Beton besticht das Material auch durch seine vielseitige Anwendbarkeit. So zeigte Ing. Thomas Thaler, Fa. Ing. Hans Lang, eine eindrucksvolle Kombination aus SWAROVSKI ELEMENTS und Sichtbeton – Crystal Concrete. In Beton eingeschlossene Kristalle bieten faszinierende Einsatzmöglichkeiten bei der architektonischen Gestaltung.

Beton – Wegbereiter moderner Infrastruktur
In einer Gemeinschaftsentwicklung der Firmen Strabag und Schretter & Cie konnten Vorteile von Asphalt mit einem hochfesten fließfähigen Beton kombiniert werden. Das Ergebnis – Durophalt – ist ein Belag, der extremsten Beanspruchungen dauerhaft standhält und sein Einsatzgebiet in Industrie und Verkehrswegebau findet.

Referenten von links: Dr. Reinhard Schretter, Dr.-Ing. Michael Günther, Dr. Josef Hochhuber, DI (FH) Alfred Rauhut, Hannes Gstrein, DI Alfred Weinmann, Ing. Ferdinand Hatzl, DI Jürgen Baumgärtner, Ing. Thomas Thaler, Ing. Christoph Schuler, Herbert Schweißgut, Dr. Eric Veulliet (nicht im Bild)
Im Foyer konnten sich die Teilnehmer ein Bild über Produktinnovationen und Projekte der Referenten machen.

Downloads

Programm 15. Vilser Baustofftag